Drachenbootrennen

LFV-Freizeit – Drachenboot

06 zum Start

- von Jörg Bauer -

Am vergangenen Wochenende war es wieder einmal so weit. Einige Erwachsene und Jugendliche folgten meinem Aufruf zur traditionellen LFV-Teilnahme beim Drachenbootfestival am Cospudener See von Markkleeberg.

Am Donnerstag, dem sehr kurzfristig ermöglichten Training in Vorbereitung auf das Drachenbootrennen, fanden sich acht unserer Sportfreunde in der Leipziger Pistorisstraße beim dort ansässigen LKC ein. Diesmal sollte halt alles etwas anders sein. Vor Trainingsbeginn war erst einmal das Drachenboot vom Clubgelände den Damm hinunter in die Elster einzusetzen.

Gewinn eingelöst

gewinn_eingeloest_drachenboot

Mit unserer diesjährigen Teilnahme, besser mit dem sehr guten Abschneiden der LFV-Mannschaft „Oberholzer Schlammspringer“ beim Drachenbootfestival, gewann diese komplett einen „Beck’s Sundowning Törn“ auf der „MS Neuseenland“.

Am 14. September fanden sich der Einladung zu Folge knapp zwanzig der Teilnehmer zur 1/5-stündigen Rundfahrt mit Kaffee und Kuchen sowie den gewonnenen 2 Kästen Bier am Hafen Zöbigker des Cospudener See ein. Die ebenfalls gewonnene Flasche Sekt wurde bei geselliger Unterhaltung geköpft.

Unsere Teilnahme am Drachenbootfestival von Erfolg gekrönt

10 auf gehts zum zweiten Rennen, dem Halbfinale

Sonnabend, 16. August 2008, Nordstrand Cospudener See Markkleeberg

Treffen war für 10.00 Uhr angesetzt. Anschließend bereiteten alle Anwesenden unser „Vereins-Strandrevier“ vor.

Mit einer zwanzig „Mann“ und Frau starken Gruppe griffen wir, die „Oberholzer Schlammspringer“, in das Drachenbootrennen ein oder besser an. An erster Stelle sollten, wie vergangene Jahre auch, einfach die Teilnahme und Spaß an der uns doch eigentlich fremden Sportart an erster Stelle stehen. Wie zu erwarten, kam spätestens mit dem ersten Start der Ehrgeiz zur Höchstleistung dazu.

Inhalt abgleichen